Spielbericht vom Freundschaftspiel vs. Spatzenhausen

 

Am gestrigen Samstagabend ging es für unsere Eiskratzer zum Freundschaftsspiel nach Garmisch.

Gastgeber war die Mannschaft von Spatzenhausen die Vorfreude auf das Spiel war groß.

Mit 3 Verteidigungsreihen und 2 Sturmreihen ging es also heute ins Spiel.

Um 20:30 warf der Schiedsrichter zum ersten Bully ein und beide Mannschaften legten los wie die Feuerwehr und so ergaben sich auf beiden Seiten Chancen die aber von den jeweiligen Torhütern souverän geklärt werden konnten.

Obwohl Spatzenhausen nur mit 7 Spielern antrat tat man sich sichtlich schwer ins Spiel zu finden.

Nach dem man den Puck wie so oft wieder nicht aus dem Drittel brachte nutzen das die Spatzenhausener aus und netzten in diesem Moment auch zum verdienten 1:0 ein.

Nach diesem Treffer ging es einige Zeit wieder hin und her doch für beide Mannschaften sprang dabei nichts Zählbares heraus.

Eine Großchace der Spatzenhausener wurde vom Schiedsrichter unterbunden nach einem verdeckten Schuss konnte unser Torwart den Puck zwar fangen aber irgendwie lag die Scheibe einen Moment später frei doch der Unparteiische sah den Puck nicht mehr und Pfiff ab noch ehe der Puck im Netz war.

Nach dieser Aktion konnte man das Bully gewinnen und durch 2 schnelle Pässe die Abwehr aushebeln und unsere Nummer 87 fuhr allein auf den Spatzenhausener Torwart zu und konnte endlich den Ausgleich markieren.

Auf der anderen Seite war es wiederum ein Abwehrfehler der kurze Zeit Später die erneute Führung für Spatzenhausen zur Folge hatte. Wiederum ein Alleingang brachte den erneuten Ausgleich durch die Nummer 68.

Dann folgten die glorreichen Glanz Minuten der Schiedsrichter die etwas einseitig Entscheidungen brachten Spatzenhausen noch vor der Halbzeit 2 weitere Treffer ein.

 

Mit dem Spielstand von 4:2 ging es in den 2 Abschnitt dieser konnte druckvoller gestartet werden.

man konnte in kürzester Zeit auf 4:4 ausgleichen die Torschützen waren wiederum die 87 und die 68.

Nach einem schön gespielten pass unserer Nummer 87 auf die Nummer 55 der dann auch gekonnt zur in diesem Moment auch verdienten 4:5 Führung treffen konnte.

Ab diesem Zeitpunkt ließen bei Spatzenhausen langsam die Kräfte nach so dass unser Captain nach einem schönen pass vor dem leeren Tor stand und zum 4:6 netzte.

10 Minuten vor dem Ende wurde unsere Nummer 83 mit einer Matchstrafe vorzeitig Duschen geschickt. Kurz nach dieser Strafe konnte man durch die 87 noch mal nachlegen zum 4:7.

Das letzte Tor des Abends erzielten dann aber nochmals die Gastgeber wiederum Schuld ein Abwehrfehler somit lautet der Spielstand am Ende 5:7.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.